www.backwissen.de
Nussecke


Eine Nussecke ist ein Gebäck bestehend aus einem Mürbteigboden, der mit einem Aufstrich von geriebenen Nüssen, Zucker, Fett und ggf. Sahne bestrichen wird.

Der auf einem Blech ca. 15 Minuten bei etwa 180 °C gebackene Teig wird lauwarm in Streifen geschnitten und später nochmals in Dreiecke oder Rechtecke unterteilt. Anschließend werden diese Rechtecke in Schokolade oder Kuvertüre eingetaucht.

Nussecken sind kein sogenanntes Regionalgebäck sondern werden in den meisten Konditoreien angeboten.